Dienstag, 29.12.2020

Deutschland krempelt die Ärmel hoch

Fast ein Jahr lang haben Forscherinnen und Forscher überall auf der Welt nach einem Impfstoff gegen das Coronavirus gesucht. Bisher war das wirksamste Mittel, Abstand voneinander zu halten. Jetzt gibt es auch einen wirksamen Impfstoff. Die Medien überschlagen sich mit Informationen. Das für uns Relevante haben wir nachfolgend zusammengefasst.

Die Bundesregierung veröffentlichte eine detaillierte Priorisierung der Impffolge.
Danach werden zuerst geimpft:
-    die über 80-Jährigen
-    Personen, die in stationären Einrichtungen für ältere und pflegebedürftige Menschen behandelt, betreut oder gepflegt werden oder tätig sind
-    Pflegekräfte in ambulanten Pflegediensten
-    Beschäftigte in medizinischen Einrichtungen mit hohem Ansteckungsrisiko
-    Beschäftige in medizinischen Einrichtungen, die Kontakt zu Menschen mit hohem Risiko haben

Nach dieser Aufzählung sind wir auf jeden Fall dabei – sowohl unsere Bewohner/-innen, wie auch unser Personal. Wie es genau ablaufen wird, ist noch nicht ganz klar. Die Heime sollen von Impfteams angefahren werden, unser Personal soll laut Aussage der Kassenärztlichen Vereinigung in Impfzentren geimpft werden. In den Einrichtungen, die bereits geimpft wurden, sah die Wirklichkeit etwas anders aus – also bleiben wir gespannt.

Aktuell beschäftigen wir uns mit den Einverständniserklärungen.
Alle Bewohner/-innen müssen sich für oder gegen die Impfungen entscheiden. Hierfür wurden uns Formulare zur Verfügung gestellt. Wenn eine Betreuung oder eine Vollmacht vorliegt, hat der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) diese Unterlagen inklusive eines Rückumschlags an die betreffenden Personen verschickt. Wenn wir beim Ausfüllen behilflich sein können, wenden Sie sich bitte an uns. Je früher die Unterlagen vollständig sind, desto früher können die Impfteams unsere Einrichtungen besuchen.

Die Impfzentren haben bereits geöffnet und vergeben online unter www.impfen-sh.de Termine.

Die Kosten für die Coronaimpfung trägt in jedem Fall der Bund, die Kosten für den Betrieb der Impfzentren übernehmen die Länder gemeinsam mit den Krankenkassen.

Sobald uns weitere Informationen vorliegen, informieren wir.

Infopapier Impfzentrum

Infopapier_Impfzentren.pdf

Einwilligungserklärung

Einwilligungsbogen_Corona-Schutzimpfung_barrierearm.pdf

Aufklärungsblatt

201229_Aufklaerungsbogen_Betreuer_Land.pdf
  • Jobangebot in Bad Oldesloe und Rümpel

    Helfer/-in in der Pflege (m/w/d)

    Für unser „Haus am Kurpark“ in Bad Oldesloe und unseren „Wohnpark Rohlfshagen“ suchen wir ab sofort oder zu einem... mehr
  • Jobangebot in Rümpel

    Betreuungskraft (m/w/d) (gem. § 53c SGB XI)

    Für unseren „Wohnpark Rohlfshagen“ suchen wir ab sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt eine zusätzliche... mehr
  • Jobangebot in Bad Oldesloe und Rümpel

    Pflegefachkraft (m/w/d)

    Für unser „Haus am Kurpark“ in Bad Oldesloe und unseren „Wohnpark Rohlfshagen“ suchen wir ab sofort oder zu einem... mehr
Render-Time: -0.806976