Freitag, 24.04.2020

Einfach nur "DANKE"

Die zurückliegenden Wochen und Tage in unserem „Wohnpark Rohlfshagen“ verlaufen sowohl bei unseren Bewohner/-innen als auch bei unserem Personal sehr emotional. Freud und Leid liegen in Zeiten der Corona-Krise auch bei uns weiterhin dicht beieinander. Wir alle sind ebenso berührt wie auch dankbar von so herzlichen Zuneigungen vieler Menschen in unserem Umfeld. Das geschieht in einer vielfältigen Form, wie wir es uns zuvor nicht erträumt hätten. Das ist für uns alle eine große Unterstützung in dieser schweren Zeit. Wir sind durch diese herzlichen Reaktionen nicht nur überwältigt, sondern auch motiviert, weiterhin den Kampf gegen das Virus zu führen.


Lassen Sie uns nur einige Beispiele der herzlichen Zuneigungen unserer Mitmenschen aufzeigen. Wir freuen uns über den aufmunternden Zuspruch unserer Angehörigen. Ein ermutigender Anruf, ein persönliches Gespräch oder ein digitaler Kontakt – wir spüren den großen Rückhalt und sind dafür ausgesprochen dankbar. Die Angehörigen backen leckere Kuchen, sorgen für Süßigkeiten oder motivieren ihre Lieben aber auch uns auf unterschiedliche Art und Weise. Das tut so gut!

Es sind die Gesten, die unseren Alltag aufwerten. So überraschte uns das „Blumenhaus Hugo“ mit 100 bunten Tulpen, die jetzt auf den Tischen in den Zimmern blühen. Sie sorgen den nötigen Farbkleks im Alltag. Umliegende Pflegeeinrichtungen aber auch unsere Lieferanten fühlen in der Krise mit uns, bieten wertvolle Hilfe an oder schicken kleine Präsente, die den Tag noch heller werden lassen. Selbst die Sonne gibt ihr Bestes und versucht die trüben Tage zu erhellen. Für eine ausgesprochen geschmackvolle Abwechslung sorgte die „Speisenwerft bei Tim Mälzer“, die für unsere Mitarbeiter/-innen gekocht hat. Einhundert Portionen Nudeln mit Bolognese, die Hälfte als vegetarische Variante, sorgen nicht nur für Kulinarik, sondern motivieren ebenfalls, weiterzumachen.

Früher dachten wir, die Superhelden aus den Comics tragen ein rotes „S“ auf der Brust, fliegen durch die Luft und haben Bärenkräfte. Heute wissen wir wer die wahren Helden sind. Großes Lob verdienen daher all unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, denn sie leben ihren Beruf ausgesprochen pflichtbewusst mit hohem Anspruch. Der schier aufopfernde Idealismus ist herausragend und selbstlos. Dabei kommt die Liebe innerhalb der Einrichtung den Bewohnerinnen und Bewohnern sehr zu gute.

Und auch die Schleswig-Holsteinische Landesregierung ist bei uns: Sie hat unserem „Wohnpark Rohlfshagen“ als sicherlich symbolisch gemeinten Akt ein großes Hilfspaket mit jeglicher Schutzausrüstung geschickt. Darüber freuen wir uns sehr, obgleich wir in unserer Einrichtung weit ausreichende Schutzausrüstung vorrätig haben. Das zuständige Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren mit Minister Dr. Heiner Garg an der Spitze hat uns ebenfalls jegliche Unterstützung im Kampf gegen das Corona-Virus zugesagt. Auch wenn wir vor Ort die Arbeit leisten und uns von Tag zu Tag kämpfen, ist es gut zu wissen, dass jemand hinter uns steht.

Wir alle sind in dieser schweren Zeit überwältigt von so viel Hilfe und Zuspruch. Wir sind allen Menschen, die uns unterstützen und an uns denken, zu Dank verpflichtet und würden gern jeden persönlich herzlich in unsere Arme nehmen. Fühlen Sie sich herzlich gedrückt und bleiben Sie gesund!

Render-Time: 0.23598